Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Wozu kann der Chromebook auf Reisen dienen?

Programme für Erzeugung, Dar- und Gegenüberstellung und Berechnung von numerischen Daten, auch mit integrierter grafischer Verdeutlichung, allerdings sind in vielen Bereichen und für viele Aufgaben außerhalb der Unternehmenspforte geeignet, sinnvoll und notwendig.

Folgt man den einschlägigen Fachzeitschriften, Produktankündigungen und -informationen der Hersteller, und sieht man sich auf Computermessen um, so scheint heute ein Management nicht qualitativ hochwertig, ja kaum mehr möglich, wird des nicht durch stationäre und mobile Rechner unterstützt. “Portables”, “Laptops” und “Chromebook-Computer” werden als das Elixier jeden reisenden Managers gepriesen. Ist das Nötig, und wenn ja, für welche Zwecke und mit welcher Ausstattung kann die Führungskraft das Instrument als “travel-aid” sinnvoll einsetzen, wenn sie auf Reisen geht. So stellt man die Disparität der Vorstellungen der Hersteller und Händler mit der Realität fest, wenn man im Intercity oder im Flugzeug vergeblich nach denjenigen Exemplaren dieser Gattung Ausschau hält, die angestrengt an dem auf ihrem Schoß vor ihnen liegenden Chromebook arbeiten.

Berücksichtigt man die am meisten verbreiteten PC-Standard-Softwarepakete am Markt für die Funktionen: Textver- und -bearbeitung, Grafikerstellung und Zeichnen, Kalkulation/Statistik und Datenbanken, so tut man sich zumindestens bei zwei dieser Anwendungsfunktionen schwer, für die Reise und den mobilen Einsatz geeigneten Anwendungsmöglichkeiten ausfindig zu machen. Textverarbeitung und die Erstellung von Grafik- und Präsentationsunterlagen sind für die meisten Führungskräfte der Wirtschaft, wenn sie auf Reisen sind, von geringer Bedeutung.

So lassen sich mit Kalkulationsprogrammen, den sog. “spread-sheets” Kunden- und Unternehmensdaten erfassen, darstellen, verändern und neue Daten zur Informationsübermittlung erzeugen. Bei Datenbankprogrammen liegt die Zielsetzung der Chromebook-Anwendung ähnlich. Es sollen gespeicherte, im wesentlichen numerische Daten verfügbar gemacht und verdeutlicht werden. Die Form der Verdeutlichung ist dabei auf die Übermittlung des Informationsgehalts beschränkt. Das eine für die wirkungsvolle Beschaffung der Daten mit dem anderen Produkt für die optimale Veranschaulichung, Berechnung und Simulierung der Daten zum Zweck der Information zu verbinden, ist gerade für den Einsatz beim Kunden, Lieferanten, Partner und so weiter prädestiniert. Sollten doch mal Memos oder kürzere Texte erfasst werden, so reichen hier die genannten Standardprogramme in der Regel mit entsprechenden Funktionen aus. Zudem gibt es, zugeschnitten auf den mobilen PC, sogenannte “Personal-Information-Manager (PIM) oder Organizer”, die neben anderen Merkmalen auch das komfortable Erfassen kurzer Texte und die schnelle Einsicht in existierende Textdateien (Textretrieval) zum Ziel haben. Neben diesen mehr verarbeitungsorientierten Chromebook-Anwendungen steht die Funktion “Kommunizieren” von der Ferne in das Unternehmen und umgekehrt, im Vordergrund. Erst dadurch wird der mobile Einsatz zu einem sinnvollen Prozess, der Effektivitäts- und Geschwindigkeitsvorteile ermöglicht. Auf Reisen benötigte Daten nimmt man meist im Gerät mit, vor Ort erzeugte oder eingegebene Daten, zu deren Zweck man ja auf Reisen gegangen ist, müssen schnell an den richtigen Ort und Partner im Unternehmen weitergeleitet werden. So ist die Zielsetzung eines Chromebooks als “travel aid” die ortsungebundene Datenkommunikation. Für diese wichtige Anwendung eignen sich jedoch viele transportable Personal Computer noch wenig, weil man es an den Ausstattungsmerkmalen, den öffentlichen und unternehmenseigenen Kommunikationswegen und -kanälen, der Anschliessbarkeit an diese Netze, der Übertragungsgeschwindigkeit und -güte und der entsprechenden Einsatzberatung für die Reisenden fehlt.

 

Tag Cloud
Navigation