Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Westaflex OWL Sieger

Bad Oeynhausen, den 24. August 2007 Prämierung der Gewinner der OWL weiten Kampagne „Sport mit Herz“ -Chef mit Herz- auf dem NRW-Tag in Paderborn

(PM) Beim Westaflexwerk – international erfolgreicher Hersteller flexibler Rohr- und Schalldämpfersysteme für die Klima- und Abgastechnik – begeisterten die Initiatoren des Projekts Angebote und Ideenreichtum des betrieblichen Gesundheitsmanagements: 60 Betriebssportlerinnen und -sportler sowie ihre Familienangehörigen sind in den Disziplinen Fußball und Tanzsport aktiv. Das Unternehmen unterstützt Kurse für die Rückengymnastik, entwickelt mit den Mitarbeitern einen Fitness-Parcours und gibt sogar Zuschüsse für den Kauf eines Fahrrads. Die Jury war sich einig: Bei der Westaflex-Gruppe ist das Thema Gesundheit wirklich wichtig.

Im Rahmen einer internationalen Studie hat das Kompetenzzentrum für Sport und gesunde Lebensführung OWL e. V. in Kooperation mit dem Herz und Diabetes Zentrum NRW, Bad Oeynhausen und der Techniker Krankenkasse erstmalig in OWL ein flächendeckendes Screening-Verfahren für Amateursportler installiert. Hierzu wurde ein Ärztenetz ins Leben gerufen. Die Westaflex-Geschäftsleitung versprach, auch künftig auf Gesundheit und Fitness der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu achten: „Wir sehen den Preis als Motivation, unseren eingeschlagenen Weg weiterzugehen.

Der plötzliche Herztod bei Sportlern ist zwar eine nicht häufigauftretende Todesursache, aber immer ein tragisches Ereignis. In der öffentlichen Meinung fallen Sportler und Trainierte nicht in die Risikogruppe der zu erwartenden Todesfälle. Sport in Vereinen oder Betrieben ist gesund und gerade auf das Herz-Kreislauf-System hat er einen positiven Einfluss. Geringe, in der für die sportliche Leistung nicht auffällige Erkrankungen oder Anomalien am Herzen, können die Gesundheit nachhaltig gefährden. Es stellt sich die Frage, ob und wie dieses zu verhindern ist. Wer Sport treibt soll auch gesund bleiben!

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich der Betriebssport neben dem Vereinssport zu einem festen Bestandteil entwickelt. Als Betriebssport bezeichnet man organisierte Sportaktivitäten von Betriebsangehörigen in dazu ausschließlich gegründeten Betriebssportvereinen oder freien Gemeinschaften, so genannten Betriebssportgruppen. Betriebssport wird sowohl in privater Eigeninitiative von Betriebsangehörigen als auch als Angebot des Unternehmens organisiert. Hintergrund ist immer die körperliche Bewegung zu fördern, soziale Kontakte zu pflegen und die Motivation zu verbessern. Nur wer regelmäßig Sport treibt, egal, ob in der Betriebssportgruppe oder im Verein, tut etwas für seine Gesundheit.

Im Rahmen des Projektes „Sport mit Herz“ wurden aus den 7 Kreisen Paderborn, Bielefeld, Gütersloh, Höxter, Herford, Lippe und Minden-Lübbecke jetzt die 3 Gewinner des Preises „Chef mit Herz“ ermittelt. Die Chefs hatten sich erfolgreich an einer Fragebogenaktion zur Fitness Ihrer Mitarbeiter beteiligt. Rene Müller, Kapitän vom SC Paderborn, überreichte persönlich die Preise und unterstützt die Kampagne indem er allen Amateursportler die Teilnahme am Screening empfiehlt.

Den ersten Preis gewann die Firma Westaflex, Gütersloh, den zweiten Preis die Firma Orga-Systems, Paderborn und den dritten Preis das Porsche Zentrum, Bielefeld.

Alle „Chefs mit Herz“ waren sich einig, dass die sporttreibenden Mitarbeiter belastbarer, weniger krank und weitaus motivierter ihrer täglichen Arbeit nachgehen.

Infos zur Kampagne


Weitere Informationen
.

Petra Mellwig Kommunikation

32547 Bad Oeynhausen

mellwig@gmx.de

www.petramellwig.de

 

abgelegt unter:
Tag Cloud
Navigation