Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Westaflex Alles-Finder

Jeder, der regelmäßig viele Dateien am Rechner bearbeitet, kennt solche Situationen: Allzu schnell geht eine Telefonnotiz verloren, und der entscheidende Hinweis liegt nicht in Schriftform als „To Do“ vor. Die neue Westapedia-Oberfläche ergänzt das bestehende Westa-Wiki aus den Bereichen FAQ, Marketing und Produktmanagement, sowie QS.

Google und Yahoo machen es seit Jahren vor: Großen Datenmengen ist nur mit Suchmaschinen beizukommen, in denen teures Know-how steckt. Sie müssen einerseits flexible genug arbeiten, um erweiterte Suchanfragen effizient zu bearbeiten, andererseits sollen sie aber auch leicht zu bedienen sein, damit auch ungeübte Benutzer damit nicht vor lauter Optionen den Überblick verliert. Westapedia ist ein Volltextsuchmaschinen-Projekt, das es durchaus mit den Entwicklungen der Großen aufnehmen kann.

Die unternehmensweite Desktopsuche entstand auch der Notwendigkeit heraus, Daten verschiedener Quellen zusammenzutragen und für die Anwender übersichtlich aufzubereiten. Besonders durch Verwendung der OpenSource Software Plone reduzierten die Entwickler den Speicherhunger nochmals erheblich. Für den Westapedia-Nutzer zählen natürlich primär die Suchergebnisse. Durch das Verwenden von Schlüsselwörtern und Archiv-Klassifizierungen ermöglich das Westaflex-Projekt, Suchanfragen zu verfeinern. Das Frontend zeigt die Suchergebnisse mittig und damit sehr übersichtlich.

Freilich zählen letzten Endes nicht nur die Treffergemauigkeit, sondern auch Zusatzfunktionen, wie Verknüpfung mit Web 2.0 Terminkalendar und Chat für „Post It“-Notizen bei Systemanmeldung und kurzen Info-Austausch. 

 

abgelegt unter:
Tag Cloud
Navigation