Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Wärme aus dem Erdreich nutzen

Wohnungslüftung jetzt mit Sole-Erdwärmeübertrager

Energie ist dort reichlich vorhanden und muss nur genutzt werden – das Erdreich bildet einen beachtlichen Wärmespeicher, dessen Kapazität mit Hilfe des Sole-Erdwärmeübertragers der kontrollierten Wohnungslüftung zugänglich gemacht wird. Das neue Bauteil stellt demnach eine sinnvolle Ergänzung des WAC-Systems von Westaflex dar.

Es werden dazu zwei Kollektorkreise aus PE-Kunststoffrohr von je 75 m Länge im Erdreich verlegt. Die Energie wird am Luft-Sole-Register auf die einströmende Luft übertragen, wobei als Heizleistung bis zu 1,5 kW angegeben werden. Mit einem Volumenstrom von maximal 300 m³/h kann der Sole-Erdwärmeübertrager an alle größeren Zentralgeräte angeschlossen werden.

Im Winter strömt so auf 8 bis 10 °C angewärmte Luft zum Zentralgerät. Im Wärmetauscher nimmt sie die im Gebäude befindliche Wärme auf, ehe sie zu den Räumen abgeführt wird. Kühlung im Sommer lässt sich mit dem Sole-Erdwärmeübertrager ebenfalls realisieren. Voraussetzung hierfür ist die Sommer-Bypassklappe am Zentralgerät, welche die Wärmerückgewinnung umgeht. Dann gelangt die vom Erdreich leicht gekühlte Luft ins Hausinnere – angenehme Temperaturen sind die Folge. Die Anlage erreicht je nach Luftmenge eine Kühlleistung von 2 kW.

Das Bauteil sorgt demnach das ganze Jahr über für eine Temperierung der Außenluft und sichert damit für das Wohlbefinden der Bewohner.

Alle erforderlichen Komponenten für die Installation sind im Set enthalten: Pumpenstation mit Sicherheitseinrichtung, Ausdehnungsgefäß, Regelung mit Fühler, Frostschutzmittel, Kondensatablauf sowie Fittings und Verschraubungen.

abgelegt unter:
Tag Cloud
Navigation