Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Vorzeige-Unternehmen

Dann doch lieber “seine” Web2.0 Werkzeuge finden, die dann intern in eine einheitliche Enterprise 2.0 Oberfläche/Portal einfließen. Immer mehr werden wir in der Web-Wolke/Cloud arbeiten und Web-basierte/SAAS Angebote nutzen. Kommunikation ist nicht Selbstzweck, sondern nur Mittel zum Zweck.

In den vergangenen Wochen durfte Westaflex mehrfach als Fallbeispiel auf Podiums-Diskussionen dienen. Übrigens: sehr gern und hoffentlich als Vorzeige-Unternehmen für möglichst viele Mittelständler. Gerade der Inhaber-geführte Mittelstand kann durch seine Mitarbeiter-Kunden-Nähe seine besondere Kompetenz in Multimedia- und Geschäfts-Netzwerken lässig ausspielen. “Alles ausprobieren, Freiräume bieten und Neugier spielen zu lassen” - ist das Gebot der neuen Zeit und öffentlichen Erwartungshaltung. ggü. transparenten Herstellern.

Wenn Produkte immer ähnlicher werden, so zählt Vertrauen und erklärte Kompetenz zu den Auswahlkriterien. Wobei grundsätzlich JEDES Unternehmen den offenen Dialog anbieten sollte - neudeutsch: stakeholder value genannt.

Es zeigte sich in allen Diskussionen, dass Offenheit in der internen und externen Kommunikation dazu führt, dass die Marke stärker stärker wahrgenommen wird, mehr re-tweeted und höher ge-rankt wird. Möglicherweise ein Indiz dafür, dass neben Unternehmenszielen auch der persönliche Lebenssinn und die Mitarbeiter-Fähigkeiten eine zentrale Wohlfühl- und Identifikations-Rolle spielen (werden). Diese können sich in einem facettenreich aufgestellten Unternehmen natürlich wirkungsvoller entfalten und bieten die Basis für eine gute Argumenten-Dialog-Kultur. So gesehen ist ein Interaktions-basiertes Unternehmen auch die Unternehmensform mit der größtmöglichen Sicherheit.

Immer wieder hört man im gespräch “das Jahr ist rasent schnell vergangen” - vielleicht wird dieses Gefühl durch zunehmende Technologien im Beruf und Alltag NOCH weiter rasanter. Damit ist nicht das Verschmelzen von Arbeits- und Freizeit gemeint, sondern die “allzeit-on Mentalität”. Wenn die Welt also immer mehr zum Dorf wird, werden regionales Empfehlungs-Marketing und direkter Lieferanten- und Kunden-Kontakt zur Grundvoraussetzung. Westaflex mag in diesem Bestreben anderen Unternehmen voraus sein, am Ziel sind wir noch lange nicht, sofern es noch Multimedia-Muffel und Verweigerer sozialer Netzwerke gibt. Denn über diese Kanäle wird der Dialog-Chat laufend erwartet.

Man muss in diesem Zusammenhang nicht “alles” gut finden. Aber man muss eine (Richtungs-weisende) Meinung gegenüber den Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern haben. Wohlgemerkt: Augen-zu-verstecken aus Kindertagen geht in unser transparenten Google-Welt nicht - es wird nicht, nicht kommuniziert! Der größte Fehler ist, in heutiger Zeit wohlwollend abwarten zu wollen - das Internet schläft nicht… ob in Marken- oder Domain Registrierung.

Genauso, wie das Daten-sammelnde Unternehmen sinnlos ist, sofern es nicht zur wissenden/lernenden Organisation führt. Auch “freudiges Wegwerfen” ist und kann eine Tugend/Segen in heutiger Zeit sein. Auf jeden Fall wird es Mitarbeiter-bezogen zum myWestaflex Starbildschirm/Dashboard führen: der individuellen Auswahl an standardisierten E2.0 Werkzeugen, die bereit stehen. Hier und in diesem Punkt IST Westaflex ein Vorzeige-Unternehmen.

 
abgelegt unter: , , ,
Tag Cloud
Navigation