Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

SHK-Mondpreisliste Handel

Aus Herstellersicht ist es immer schwieriger durch interne Prozess-Optimierungen und Vorlieferanten-Preisverhandlung die jährlich vorliegende Rabatt-Erwartungshaltung von Einkausfverbänden, besonders im SHK-Handel des 3-stufigenen Vertriebsweges zu antizipieren.

Mittlerweile zeichnen sich für metallische Produkte DRAMATISCHE Preisanstiege und für Kunststoffwaren MERKBARE Preissteigerungen aufgrund der Ölpreisbindung ab. Durch Kartellbildung der Erzminenbetreiber sind Preisgleitklauseln und VK-Anstiege BEREITS für 2011 angekündigt.

Möglicherweise wird es daher, wie im Küchenmöbelbereich, eine völlig neue Brutto-Preisliste geben müssen, die umgehend eine Preisanpassung von mehr als 40 Prozent vorsieht. So kann im Angebotsverfahren, wie im Küchenhandel geschrieben werden “mit enthalten ein Kühlschrank im Wert von xxx Tausend Euro”; dessen Marktpreis jedoch ein Nettopreis sein wird, wenn er nicht über ein Küchenstudio, sondern beim Elektro-Grosshandel gekauft wird.

Schade, dass der SHK-Markt nicht aus den Fehlern anderer Branchen lernt. Es drängt sich für den Verbraucher und Bauherrn eventuell die Frage auf, ob (noch immer) Produkte oder nur Rabatte verkauft werden. Wie ist Ihre Meinung dazu?!


 

 

abgelegt unter:
Tag Cloud
Navigation