Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Marktstudie EDI Konditionen

Es verbleibt der Eindruck, dass der SHK-Grosshändler im allgemeinen kein vorrangiges Interesse an einer 100 Prozent EDI-Quote hegt.... dies gilt allerdings auch für weitere Technologien, wie etwa der Barcode- oder RFID-Technologie.

Eine aktuelle Markterhebung durch Westaflex in Auftrag gegeben, zeigt die Erwartungshaltung zur Nutzung von EDI papierlosen Anbindungen im SHK-Grosshandel auf.

Während in anderen Branchen die EDI Fähigkeit von Kunden und Lieferant eine Grundvoraussetzung darstellt, entgehen sowohl Grosshandel als auch der Industrie im SHK-Umfeld wertvolle Zeit- und Informations-Vorsprünge. Ein sinnloses Abstellen auf Konditionenvorteile bei bereits vorhandenem Margendruck auf die SHK-Hersteller, kehrt die tatsächlichen Verhältnis um.

Denn bereits seit über 20 Jahren gilt durch die ARGE Neue Medien eine EDITEC-Definition, speziell für den SHK-Markt. Auch ist bereits eine Flatrate-Lösung im Angebot, die Kostenvorteile für beide Seiten und damit keine einseitige Notwendigkeit der EDI Konditionen-Einsetzung für SHK-Handelskunden begründet.

Es verbleibt der Eindruck, dass der SHK-Grosshändler im allgemeinen kein vorrangiges Interesse an einer 100 Prozent EDI-Quote hegt.... dies gilt allerdings auch für weitere Technologien, wie etwa der Barcode- oder RFID-Technologie.

 

abgelegt unter: , , , ,
Tag Cloud
Navigation