Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

LinkedIn - mySweetheart

Ich höre oft, dass in der D-A-CH Region und im Geschäftsumfeld nur Xing in Frage kommt und Mann/Frau daher dort vertreten sein sollte. Das sehe ich anders!

Vor langer Zeit unterhielt ich einen Premium Account bei Xing, der eigentlich nur praktisch war, um Geburtstage nicht zu vergessen. Ich war Co-Moderator einer Bautechnologie-Gruppe in der meine Haupttätigkeit im Er- oder Abmahnen von unerwünschten Beiträgen lag, wenn statt Fachbeiträgen wieder einmal Restposten an die Mitglieder verkauft/angeboten wurden.

Mein Fazit: In Deutschland gibt es weder eine Alumni- noch eine Netzwerker-Kultur, sondern nur Kontaktsammler ohne Mehrwert. Jede Branche und Berufsbild hat einen individuellen Markplatz und der Golfplatz hat mehr Vitamin-B als jede vitaminlich wortreiche Referenz-Stellungnahme.

Mit dieser Einstellung traf ich auf den Weltmarktführer LinkedIn und war von Anfang an, von den Im- und Export-Optionen begeistert. Kostenpflichtige InMail-Nachrichten verhindern ein Ausufern der Kontakte 3.Grades und die Kontaktaufnahme setzt Mail-Anschrift-Kenntnis voraus. Perfekt für oberes Management und doppelt vertraulich, da ein Kennenlernen im realen Leben vorausgesetzt wird.

Die Offenheit und Freundlichkeit der LinkedIn-Betreuer begeistert mich immer wieder und steht in so krassem Gegensatz zur Ticket-Abarbeitungs-Mentalität von Xing. Überhaupt möchte ich sagen, einen wirklichen Mehrwert beim Premiumkonto von LinkedIn zu erhalten!

Ich kann mir daher nie mehr vorstellen, Xing Bekannten, Mitarbeitern und unseren Führungskräften zu empfehlen - da gibt es nur LinkedIn für den Export-orientierten deutschen Mittelstand. Auch im Aspekt der mobilen Nutzung ist die LinkedIn Android App inzwischen Adressbuch, Newsticker und Agenda-Reminder. Die Abo-Funktionen sind grossartig, was in einer angenehmen Interaktion aller Themengruppen-Mitglieder sich wiederspiegelt.

So habe ich mehrfach für IT-Projekte dort Ansprechpartner und Auftragsnehmer gefunden, da deren Profil-Referenzen auch die stichwortartige Skill-Liste einschliesst und man sich sicher sein kann, nicht "die Katze im Sack" zu kaufen.

Ich freue mich sehr, in nächster Zeit den neuen Deutschland-Chef von LinkedIn in München persönlich kennen zu lernen - eine solche Nähe zu Markt und Mitgliedern kenne ich von keinem anderen Business Netzwerk. Daher ist LinkedIn mein Sweetheart.

 
abgelegt unter: , ,
Tag Cloud
Navigation