Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Katalog auf Knopfdruck

Vielfach müssen Unternehmen, die Waren elektronisch bestellen wollen, eine Vielzahl unterschiedlicher Datenformate ihrer Lieferanten in einen einheitlichen Katalog überführen. Doch einige Firmen machen sich diese Mühe nicht mehr und verlangen von ihren Lieferanten, ihnen geeignete Produktkataloge bereitzustellen. Für diesen Zweck hat die Westaflexwerk GmbH spezielle Datenformate im Angebot. Unsere elektronischen Kataloge unterstützen Klassifizierungen wie UN/SPSC, Ecl@ss, ETIMund profiCl@ss.

Im kürzlich erschienenen Fachbuch findet sich das Westaflex Beispiel auf den Seiten 56 ff.

Über reguläre Ausdrücke lassen sich Produkteigenschaften aus unseren Datenbeständen extrahieren und in das jeweilige firmeninterne Klassifizierungsschema überführen. Beispielsweise könnten SHK-Grosshändler im Produktkatalog mittels entsprechender Suchkriterien nach metallisch, flexiblen Rohren suchen und die Daten dieses Bauteils, etwa die Durchmesser und die Anwendungslänge, herauslesen. Hierzu formuliert der Sachbearbeiter im SHK-Handel reguläre Ausdrücke, die auch ein automatisches Einlesen Tausender Artikel in die eigene Warenwirtschaft erlaubt.

Zurzeit existieren mehr als 160 Standards zur Beschreibung von Produkten nebeneinander. In zahlreichen Unternehmen sind sie uneinheitlich implementiert. Auf der einfachsten Ebene werden bei der Produktdatenerfassung nur die kaufmännischen Stammdaten (eindeutige Nummer, Bezeichnung, Preis, Bestellinformation) oder die Daten in Bezug auf bestimmte Produktmerkmale wie Länge, Breite, Leistung, Farbe etc. festgehalten. Diese eindeutige Beschreibung fördert natürlich auch die Verständigung zwischen den Abteilungen schafft eine einheitliche Kommunikationsgrundlage für alle Lieferanten und Hersteller, die Missverständnisse und Fehlbestellungen weitgehend ausschaltet.

abgelegt unter:
Tag Cloud
Navigation