Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Gütersloh klimaneutral

Der Markt der E-Mobilität birgt viele Zukunftsarbeitsplätze, die Gütersloh sich sichern sollte. Elektroautos hätten zudem eine enorme Auswirkung auf die Luftqualität - vielleicht wären sie sogar die Lösung, um die europäischen Grenzwerte künftig nicht mehr zu überschreiten.

Gütersloh und seine innovativen Firmen setzt voll auf das Thema Elektromobilität - und unsere Region tut gut daran. Nicht nur energiepolitisch steht OWL vor einem Umbruch. Auch im Bereich Mobilität bewegt sich was. Längst erscheinen Bücher zur "Generation Mietwagen". Denn vor allem die junge Bevölkerung macht sich zunehmend frei vom Auto als Statussymbol. Mobilität von heute muss einfach, praktisch und flexibel sein, darf gleichzeitig nicht zu viel kosten. Lange nach einem Parkplatz suchen, stundenlang im Stau stehen, überteuertes Benzin bezahlen - das passt für viele nicht mehr ins Bild eines modernen Stadtmenschen. Längst spielt auch der Faktor Umweltschutz bei der Wahl des Verkehrsmittels eine Rolle. Schon heute nutzen viele Gütersloher parallel zum öffentlichen Nahverkehr die Carsharing-Angebote. Wären es E-Autos, hätten einige ein noch besseres Gewissen.

Genau diesen Trend darf OWL nicht verpassen, sondern muss sich an die Spitze der Entwicklung stellen. Die Region würde mehrfach profitieren. Der Markt der E-Mobilität birgt viele Zukunftsarbeitsplätze, die Gütersloh sich sichern sollte. Elektroautos hätten zudem eine enorme Auswirkung auf die Luftqualität - vielleicht wären sie sogar die Lösung, um die europäischen Grenzwerte künftig nicht mehr zu überschreiten. Auch den Klimaschutzzielen würde Gütersloh einen Riesenschritt näher kommen, wenn Elektroautos zum Standard würden. Gründe genug, um den eingeschlagenen Weg weiterzugehen.

 

abgelegt unter: ,
Tag Cloud
Navigation