Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Doppelwandiges Schornsteinsystem MSD

Vielseitig einsetzbares Abgassystem eignet sich für nachträglichen Einbau.

Der Winter steht vor der Tür, und mit dem Beginn der Heizperiode stellt sich mancher Bauherr/ Hausbesitzer die Frage nach der Installation eines Ofens oder einer Festbrennstoff-Heizung. Doch ohne einen geeigneten Schornstein geht es nicht. Um in Zukunft für alle energetischen Fälle gerüstet zu sein, bietet sich der Einbau einer feuchteunempfindlichen Abgasleitung in überdruckdichter Ausführung an. Ein derartiges System erlaubt den Anschluss von Niedertemperaturkesseln und Brennwert-Geräten genauso wie den von Kaminöfen und Festbrennstoffheizungen. Mit dem doppelwandigen MSD-System bietet der Schornsteinhersteller Westaflex aus Gütersloh eine solche Lösung an, die die Realisierung verschiedener moderner Heizkonzepte ermöglicht.

Das MSD-System besteht aus montagefreundlichen Edelstahlelementen, die aus einem statisch tragenden Außenrohr, einer Dämmschale sowie einem Innenrohr zum Transport der Rauchgase zusammengesetzt sind. Die einzelnen Bauteile lassen sich direkt vor Ort auf einfache Weise zusammenstecken und im Anschluss an der Gebäudefassade oder in einem Abgasschacht montieren. Durch den problemlosen und schnellen Aufbau eignet sich MSD von Westaflex auch ideal zur nachträglichen Installation. Außerdem setzt die hochglänzende Oberfläche aus poliertem Edelstahl bei der Außenwandmontage architektonische Akzente.

MSD-Schornsteine überzeugen durch ihre montagefreundliche Bauweise und eine wärmebrückenfreie Abgasführung. Die 30 bzw. 40 mm starke Dämmschicht ermöglicht ein schnelles Aufheizen des inneren Edelstahlrohres. Auf diese Weise wird der optimale Betriebszustand der Feuerstätte bereits nach kurzer Zeit erreicht.

 

abgelegt unter: , ,
Tag Cloud
Navigation