Benutzerspezifische Werkzeuge

Chronik

Unsere Chronik weckt Erinnerungen. An Arbeit und Freizeit, an verlorene Stadtbilder und schwere Zeiten, an Kindheit und berufliche Erfolge. Darüber kann man sich austauschen. Ältere berichten Kindern aus ihrem Leben. Wie sie arbeiteten und ihre Freizeit verbrachten. Kinder entdecken damit eine ihnen fremde alte Welt. Unser historischer Rückblick ist ein Ort der Kommunikation. Es geht nicht nur um Vergangenes, sondern auch um Gegenwart und Zukunft.

 

2017

Open Source Design Tool

Westfalex Industries has acquired a new design tool that makes it possible to model data on the space to be partitioned and to incorporate BIM (Building Information Modelling) technology. This smart process, based on 3D models, makes it possible to design, adapt, customise and visualise the partition in its space in image form. Our Open Source design tool is of valuable assistance in selecting the partition, its colour, its texture, and its accessories. Using it makes it easier for both the final user and the prescribing architect to reach a decision; it makes it possible to streamline the prefabrication operations, cuts delivery times, and reduces the amount of waste generated during fitting. Convivial in use – with its judicious system for capturing and customisation, it projects the image of a defined space into which it is easy for users to project themselves.


2016

Transformation nicht Revolution

Agil bedeutet für uns mehr als nur den Einsatz agiler Methoden. Es geht um Haltung, denn Generationsunterschiede und interdisziplinäre Teams erfordern ein Höchstmass an sozialer Flexibilität. Social Prototyping hilft uns zum Beispiel dabei, kooperative Arbeitsumgebungen kennen zu leren, die uns ein besseres Miteinander im digitalen Zeitalter ermöglichen. Starre Anwesenheitszeiten sind Relikte der Vergangenheit. Zukünftig stimmen Arbeitsgruppen ihre Einsatzzeiten per Smartphone ab. Eigenverantwortlich, kurzfristig, flexibel. Gearbeitet wird nach Bedarf - genau dann, wenn der Kunde bestellt. Informiert wird nach Bedarf - genau dazu, was in Echtzeit erwünscht ist.

 

2015

Leichtbau und Premium-Kunststoff

Kleben ist das neue Schweissen und Kunststoff das neue Metall. Ganz neue Werkstoff- und Produkt-Kombinationen sind auf unserem Produktion4.0 Maschinenpark möglich. Erste Produktinnovationen werden auf den Leitmessen ISH und ASHRAE vorgestellt.

Jeder, der Kinder hat, weiss, dass jedes Jahr auf dem Weg zum Erwachsen werden eine neue Herausforderung ist. Genauso ist es auch bei Industrie 4.0: Jedes Jahr ist spannend und jedes Jahr stellt uns immer wieder vor neue Digitalisierungs-Themen.

Automotive App
Motor-home and automotive OEM parts by westaflex
Es ist Zeit, mobile Anwendungen zuerst. Zeitgleich bieten wir unseren Informations- und Konstruktionsunterlagen auch in App-Ausführung

an. Der Auftragsprozess ist transparent und kann mit Status-Meilensteinen abonniert werden.

 

2014

Smart Home und AAL

Unsere technischen Anwendungslösungen bekommen mit openHAB eine Open Source App-Steuerung, sowie das Zertifikat nach AAL = Ambiente Assisted Living, dem Altersgerechten, selbstbestimmten Wohnen. Im Zeitalter des sog. Internet-der-Dinge integriert unsere Hausautomatisation sämtliche technische Dienste und Leistungen im Paket.

Digitalisierung ist für uns heute schon real.

 

2013

Nachhaltiger Erfolg und Loyalität

Wenn es Westaflex gut geht, geht es auch seinen Leuten gut. Der Erhalt der Arbeitsplätze ist als höchstes Ziel im Unternehmensleitbild verankert. Schon seit 2010 beteiligt Westaflex alle Mitarbeiter nach era-Einführung am Unternehmenserfolg und sie erhalten eine Betriebsrente. Die Mitarbeiter vergelten die außergwöhnliche Zuwendungen mit bemerkenswerter Loyalität. Wer nicht als Kostenfaktor behandelt wird, verhält sich auch nicht so. Der Unterschied lässt sich ablesen, am Krankenstand, an der Zufriedenheit im Betrieb, an der Freude und Sorgfalt bei der Arbeit.

Bestes Betriebsklima für eine gemeinsame Zukunft.

 

2012

Dialogbereitschaft statt Sendungsbewusstsein

Mehr EDI- und M-Commerce, Kundennähe und Schnelligkeit bei sämtlichen Prozessen - so lauten unsere Ziele. Damit das gelingt, wird Westaflex noch stärker über virtuelle Känale Kunden und die Generation Y gewinnen und binden. Beginnend mit einem einheitlichen, Kanalübergreifenden Artikelgruppenmanagement (App).

Wir verschenken unseren Rat.

 

2011

Konsequent nachhaltig

Mittlerweile umfasst unser Fuhrpark sechs Elektrofahrzeuge, die an den LADEFOXX Stromladesäulen mittels Schnell-Ladung aufgetankt werden. 

Elektro-Mobilität bei westaflex        Radio  und  Video  Präsentation

 

Eine einheitliche Marke sollte auch auf der Vertriebsebene einheitlich auftreten. Das verbessert nicht nur die Logistik zwischen Hersteller und Handel, sondern auch das Gleichgewicht zwischen Ökonomie und Ökologie. Denn all unsere Verpackungen wurden unter wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Gesichtspunkten optimiert. So gehen wir auch bei der Ressourcenschonung mit gutem Beispiel voran - und Sie mit uns!

E-Mobilität ist Megatrend

 

2010

Wir wurden unter die Lupe genommen

und unser Made in Germany vermochte einmal mehr zu überzeugen. ISO 9001, ISO 14001, TS16949 und AEO Full dienen bei der Evaluation eines Zulieferers als Orientierung. Um jedoch den perfekten Partner zu wählen, müssen auch Flexibilität, Termingenauigkeit und Preis stimmen. Wir würden uns freuen, bei Ihrem nächsten Projekt als möglicher Systemlieferant mit an Bord zu sein.

Nehmen Sie uns unter die Lupe.

 

2008

Firmenschrift und Corporate Design individuell angefertigt

Die Westa-Hausschrift für alle Dokumente dient als Wasserzeichen unserer Publikationen.

Und für das weltweite Händlernetz der Westaflex gilt: Alle Partner präsentieren sich einheitlich mit der verbind­lichen westa­Exklusivschrift. Wie hat Westaflex das geschafft? Unter anderem dadurch, dass alle Partner die Schriften ein­fach und bequem beziehen können.

Immer weiter! Immer besser!

 

2007

Abgasleitung aus Kunststoff

Erfolgreiche Einführung von Abgasleitungen aus Kunststoff (starr, flexibel) für Brennwertgeräte.

 

2002

Innovativer Wasserfilter

CARBONIT bringt den weltweit ersten Kombinationsfilter aus gesintertem Aktivkohleblock und Kapillarmembran auf den Markt.

 

2001

Ingenieurleistungen und Projektgeschäft

Neugründung der Westaflex Projekt GmbH in Gütersloh (Nordrhein-Westfalen) zur Abwicklung von Projektgeschäften. Zahlreiche Ausführungen in Gewerbebauten (akustische Wetterschutzgitter, Überströmelemente) sowie im Fahrzeugbau (Automobil, Caravan, Schienenfahrzeuge) belegen die hohe Beratungs- und Ingenieur-Kompetenz.

 

1997

Klares Wasser – reine Luft!

Neugründung der CARBONIT Filtertechnik GmbH in Salzwedel (Sachsen-Anhalt). Das Unternehmen erzeugt Filterelemente, die im Bereich der Gastronomie (Wasserspender, Kaffeeautomaten), in der Medizin- und Pharmaindustrie sowie privaten Haushalten eingesetzt werden. Die Systeme arbeiten chemiefrei, entkalken das Wasser und entnehmen Schadstoffe wie Schwermetalle, Pestizide und Medikamentenrückstände – ohne lebensnotwendige Mineralien herauszufiltern.

 

1996

Westa Air Control (WAC)

Erste Prototypen zur kontrollierten Wohnungslüftung für Niedrigenergie- und Passivhäusern. Hierbei handelt es sich um ein Komplettsystem aus flachbauender, metallischer Luftleitung sowie deren Verbindungselemente, Flachkanal-Schalldämpfer, Ventile zum Luftauslaß, Filtersysteme und zentralen Geräten mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung.

 

1991

Spezialbetrieb in Salzwedel

Neugründung der ERO Edelstahl-Rohrtechnik GmbH in Salzwedel auf dem Gelände einer ehemaligen landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG). Spezialbetrieb für gewerbliche und industrielle Lüftungsanlagen, insbesondere für Zu-/Abluftsysteme für Reinraumanlagen, OP-Klimaanlagen, Anlagen in der Lebensmittelindustrie.

 

1982

Abgastechnik als neue Produktlinie

Beginn der Serienfertigung von starren und flexiblen Schornsteineinzugs- und Abgasrohren aus Edelstahl.

 

1972

Erweiterung der Unternehmensgruppe

Erwerb der LBF Lauterbacher Blechwaren-Fabrik GmbH und der IT-Schallschutz GmbH in die Unternehmensgruppe. Kulissen-Schalldämpfer, Assimilatoren, verzinkte Blechteile und Spiro-Rohre werden in das Produktprogramm übernommen. Diese Unternehmensbereiche gehören mittlerweile nicht mehr zur Westa-Gruppe.

 

1961

Ausbau zur weltweiten Präsenz

Sukzessiver Ausbau der Fertigungsstätten in Nord- und Südamerika, China, Türkei, Griechenland, England, Ungarn, Italien, Portugal, Iran, Südafrika, Japan, Argentinien und Kanada.

 

1959

Erste Auslandsgesellschaft

Gründung der ersten Auslandsgesellschaft Westaflex France.

 

1933

Innovative Rohrleitung

Beginn der Serienfertigung vollflexibler Rohre und Schalldämpfer.

 

1947

Erfolgreicher Einstieg in den Fleischhandel

Gründung der Atlas Handelsgesellschaft in München durch die Brüder Ferdinand und Leonhard Westerbarkey. Im Laufe des Jahres 1978 wurde dieses Unternehmen an die Südvieh (heute Südfleisch) verkauft.

 

1935

Umzug nach Gütersloh

Umzug der Produktion in die eigene Stahlmöbelfabrik Westamöbel OHG. Die Möbelproduktion wurde im Laufe der Jahre aufgegeben.

 

1933

Flexibel und erfolgreich: Firmengründung Westaflex

Im Jahre 1933 erweckte ein Patent für die Herstellung von flexiblen Rohren das Interesse von Ferdinand Westerbarkey. Seine Brüder Leonhard und Lorenz als technische Berater kamen zu der Überzeugung, dass die Erfindung verwendbar sei. Im Laufe der Jahre entwickelte sich daraus ein weltweiter Firmenverbund (westa-gruppe), mit Produkten der Luft- und Klimatechnik, Akustik, Schornsteintechnik und Wasserfiltration. Mittlerweile wird die mittelständische Unternehmensgruppe in vierter Generation durch den geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Peter Westerbarkey geführt. Er wird dabei unterstützt von seiner Schwester Coralie. Die Westaflex-Produkte werden ausschließlich durch den autorisierten Großhandel (Schornstein, Wohnungslüftung) oder im zweistufigen Vertrieb (Fahrzeugbau, Projekte) angeboten. Aktuell werden die Produkte in zehn Ländern über Tochtergesellschaften und in 22 Ländern durch Lizenznehmer vertrieben. Die zwei bundesdeutschen Standorte sind Gütersloh und Salzwedel.

Westaflex Industries is the result of a powerful story written by the energy of successive generations of passionate men and women. It is the story of the Westaflex Clan´s staff past and present, as well as its clients, its partner architects and designers, and finally the millions of people worldwide who, thanks to Ph.D. Peter Westerbarkey, are able to work in an environment designed especially for them. Talent, creativity, energy – all of these form the basis of Westaflex Industries’s culture today, as a producer of ductings, a partner to the construction industry, and a company devoted to providing its customers and users with the best possible service. Dr. Peter Westerbarkey - Chairman and President, Westaflex Industries. 


Folgen Sie uns, damit wir bald Ihre Bekanntschaft machen dürfen!


Märkte sind Gespräche

Neben der permanenten Aktualisierung der eigenen Informationsangebote gilt es, die Meinungsbildung Dritter in Communities, Blogs, Testbericht-Portalen, etc. im Auge zu behalten. Diese Gespräche sind elektronisch geworden, die Stimmen der Bauherrn erheben sich vernetzt im "Social Web", im Mitmachweb, das von den Beiträgen der Nutzer lebt.

Während kaum 15 Prozent der Konsumenten Vertrauen auf die Botschaften der Werbung setzen richten sich fast 70 Prozent nach Empfehlungen ihres Umfeldes. Und die Gespräche mit diesem Umfeld sind vor allem für die Generation der Jüngeren von Tastatur und Bildschirm oder sogar Handytasten und Mini-Screen geprägt. Man sitzt nämlich auch kaum noch am Computer. Der vernetzte Rechner ist in Form eines Smartphone längst in die Hosentasche gewandert.

Aber wie sollen Geschäftsführungen und Kommunikationsabteilungen im 3-stufigen Vertriebsweg mit diesem Phänomen umgehen, welches die Möglichkeit bietet, innerhalb von wenigen Augenblicken weltweit präsent zu sein? Daraus resultieren letztendlich bis zu einem gewissen Grad immer eine unzulängliche Abbildung der Produkte eines Herstellers oder eine unzureichende oder fehlerhafte Darstellung seines Sortiments, der Produkteigenschaften oder des zusätzlichen Leistungsspektrums des Anbieters (Service, Garantien).

Für Westaflex im SHK-Bereich ist daher im Sinne einer verantwortungsvollen Markenführung über die Fachpartner aus Handel und Handwerk ausschließlich der dreistufige Vertriebsweg angeraten.

Nötig ist lediglich der Dreischritt aus Zuhören, Dialog und dem Mitmachen auf Augenhöhe. Zuhören, um zu verstehen, was die "Netizens", die Netzbürger und unsere Kunden wollen. 

Wir haben uns daher entschlossen, Ihnen zuzuhören anstatt mit einer Listung unser Außendienst-Ansprechpartner hier zu glänzen.