Benutzerspezifische Werkzeuge

WAC 351

erstellt von Frank Ladwig zuletzt verändert: 30.06.2015 06:28
mit Rotationswärmeübertrager
Diese Technologie wollen Sie sich bestimmt nicht entgehen lassen!
WAC 351

Was ist eine WAC?

Das Zentralgerät WAC 351 ist für den Einsatz in großen Wohnungen und Einfamilienhäusern bis 370 qm konzipiert und hat bereits über 10.000 Projektleiter überzeugt. Es garantiert den notwendige Luftaustausch bei einer Luftwechselrate von ca. 0,5/h. Das bedeutet, dass ungefähr alle zwei Stunden die gesamte Raumluft einmal erneuert wird. Es hilft Menschen bei der Pflege von Angehörigen durch seine zahlreichen Steuerungs-Funktionen mittel Funk oder Kabelgebundenen Bus-Systemen. Dazu wurde es mit führenden Hochschul-Institutionen im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion entwickelt und für den Alltags-Gebrauch perfektioniert (plug-and-play).

Miniserver
Smart Home mit Loxone Miniserver

Was kann das WAC351?

Mit dem hocheffizientem Rotations-Wärmeübertrager zur Be- und Entlüftung von Wohnungen bzw. Einfamilienhäusern ist es in Energie-Bilanz und Anwendungsspektrum einmalig. Und entspricht mit seinem Wärmeübertrager mit einem thermischen Wirkungsgrad von bis zu 91 % (abhängig vom Volumenstrom) den ErP Richtlinie 2015. Es gleicht die jahreszeitlichen Schwankungen der Luftfeuchte aus und sorgt bspw. dafür, dass Parkettboden oder Hundenasen nicht austrocknen. In Kombination mit CO2-, Druck- und Feuchtefühlern kann Ihr Wohlfühl-Klima Raum-individuell statt Gebäudegesamt festgelegt werden. Die Garantie für einen tiefen und gesunden Schlaf!

Wie funktioniert es?

Durch wirtschaftliche und geräuscharme EC Ventilatoren werden in Ablufträumen (WC, Küche, Bad) kontinuierlich verbrauchte Luft abgeführt wird, wobei ein leichter Unterdruck im Gebäude entsteht. In den Zulufträumen (Wohnzimmer, Schlafbereich) strömt frische Außenluft durch einzelne schallgedämpfte Rohrleitungen in das Gebäude. Die Wärme wird der ausströmenden Abluft mittels eines Rotationswärmetauschers entzogen, um der einströmenden Zuluft hinzugefügt zu werden.  Die Zulufttemperatur Regelung geschieht über Fernbedienung oder alternativ App- und Monitor-Oberfläche. Über die separater digitaler Bedieneinheit ist auch bei geringer Batterieleistung im Smartphone eine Regelung möglich. Auch im Sinne einer gezielten Luftfilterung (Stichwort: Pollen) erweist sich das WAC351 als äußerst effektiv. So können auch bei schlechtem und kaltem Wetter die Fenster mit gutem Gewissen geschlossen bleiben, denn die ständige Frischluftqualität bleibt garantiert. 

Wo sind Ihre Vorteile?

Eine wirklich entscheidende Verbesserung erreicht man nur mit geregelter Wohnungslüftung. Unsere WAC Lüftungsanlage reguliert dabei automatisch und bequem die Luftqualität Ihrer Wohnung, verhindert hohe Schadstoffkonzentrationen in der Raumluft, hemmt Schimmelbildung, wirkt Staubmilben entgegen und filtert Pollen aus der Zuluft. Und übrigens: Grundsätzlich ist das Öffnen der Fenster auch bei einer Lüftungsanlage natürlich kein Problem. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass Benutzer einer geregelten Wohnungslüftungsanlage bald umfassendes Vertrauen in das System fassen und kaum noch selbst lüften. Kinderleicht zu reinigende Luftverteilung unser Designauslässen gehören selbstverständlich zur Grundausstattung. Und noch ein interessanter Aspekt: Die Energieeinsparungen der Wohnungslüftung führen auch zu einer besseren Bewertung des Gebäudes im erforderlichen Energiepass. 

Remote App
Loxone Fernsteuerungs-App durch Westaflex Geräte- und Protokoll-Treiber, Steckerfertig

Wie kann man mit dem WAC Konzept sparen?

Die Luftverteiler oder Leitungen unser kontrollierten Wohnungslüftung lassen sich unauffällig unter einer abgehängten Decke montieren bzw. unter Putz in die Wand oder den Boden integrieren. Dies spart nicht nur Platz, sondern bewahrt auch den ursprünglichen Raumeindruck. Grundsätzlich können mit einer WAC Wohnungslüftung die Lüftungswärmeverluste bis zu 91% gesenkt werden bei gleichzeitigem Gewinn an Komfort und Lebensqualität durch die permanente Frischluftzufuhr.  

Technische Daten

Volumenstrom 370 m³/h bei 100 Pa

Stromanschluss: ~ 230 V / 50 Hz

Max. Stromverbrauch: 880 W

Max. Leistungsaufnahme: 5,3 A

Anschlusswert Heizung: 600 W

Außenluftfilter: F7

Abluftfilter: F5

Abmessungen H/B/T: 693 × 961 × 398 mm

Gewicht: 54 kg

Luftanschluss: DN 200

Steuerung: MOD BUS Protokoll

Fernbedienung: EIA 485 Schnittstelle

Filterüberwachung: zeitlich

 

Warengruppe
WestaAirControl
Anschluß
rund (DN 150, 160, 180 mm)
Verpackungseinheit
1 Stück
Produkthilfe
Frank Ladwig
Vygandas am 23.10.2014 09:46
Hello,

I found you in internet,becouse searching ventilation seastem for my private house.Can you recomendate,which product is the best for kitchen ventilation from oven and bathroom,wc...
Best regards
Vygandas
宮古島 市ハチ公物語 am 09.12.2014 10:29
Dear family Vygandas,

in your case you might be perfect with an HVAC unit we specially created for condos, see:
http://westaflex.com/produkte/sonderbauteile/zentralgeraet

Best regards,
westaflex service
Ari am 21.02.2015 08:32
Gute Tag,

Bei mir wurde die WAC351 installiert. Wie kann ich denn nun per Funk (Smartphone) die Anlage regeln ?

Außerdem würde mich interessieren ob beim Rotationswärmetauscher sich auch zu viel Kondensat sammelt und die Anlage mit Wasser voll läuft ? Einen Kondensatablauf gibt es ja nicht.

Danke
宮古島 市ハチ公物語 am 21.02.2015 08:46
Guten Morgen,
gern geben wir Ihnen folgende Antworten:

* Funksteuerung
Grundsätzlich finden Sie uns in vielen Lösungen als Gerätetreiber-Variante,
vom Typ Modbus RTU; beispielsweise in OpenHab, Loxone, myGEKKO usw.

Exemplarisch haben wir Gerätetreiber für Ardunio Platinen-Rechner aufgeführt:
http://westaflex.com/westaht

sowie sei unsere Remote App, exemplarisch Android angezeigt:
http://westaflex.com/appstore

* Kondensat
Das Prinzip Rotations-Wärmetauscher ist nicht neuartig, sondern Standard
in nordischen Ländern (http://www.westaflex.se/) unsere Erfahrungen zeigen:

seit vielen Geräte-Generationen gibt es keinerlei technische oder funktionelle
Ausfälle oder eine Problematik mit Kondensatanfall.
Hier nennen wir auch gern Referenzen - wenn Sie es wünschen.
https://www.youtube.com/watch?v=EgMpTYTgVWw

* Einbau-Hilfe
Sie erreichen unseren Kundendienst über kundendienst@westaflex.com
um ggf weitere Details vollumfänglich zu klären.

Ein schönes Wochenende!
Ihr Westaflex Web-Team
AriJo am 20.04.2015 06:56
Hallo,

Für eine Förderung benötige ich die Allgemein bauaufsichtliche Zulassung für Westaflex Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung für die WAC351. Wo ist diese erhältlich? Können Sie mir diese bitte zukommen lassen?

Danke
Frank Ladwig am 20.04.2015 14:44
Wie auch in der Vergangenheit haben wir für alle unsere Geräte eine bauaufsichtliche Zulassung beantragt.
 
Eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung kann in Deutschland ausschließlich vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) auf Antrag erteilt werden. Diesen Antrag haben wir vor geraumer Zeit für die neuen Geräte erstellt.

Die Zeit zwischen Beantragung und Erteilung dauert mehrere Monate, leider können wir Ihnen derzeit noch keinen Termin nennen.

In einigen Fällen reicht der Hinweis auf die beantragte Zulassung aus um Förderungen zu erhalten. Bitte klären Sie das mit der zuständigen Förderstelle.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Ladwig

Nadine N. am 16.07.2015 06:26
Hallo,

1. Bei uns wurde die WAC351 verbaut. Unabhängig welche Einstellungen gesetzt werden führt das Gerät immer drei bis vier Grad wärmere Luft in das Haus, als die Außentemperatur beträgt. Hat die Außentemperatur bspw. Eine Temperatur von 20 Grad führt das Gerät 24 Grad warme Zuluft hinzu. Bei 24 Grad bspw 27 Grad Zuluft und bei 17 Grad werden 21 in das Haus geblasen. Ich hätte erwartet das mindestens die identische Temperatur der Außentemperatur als Zuluft weitergegeben werden kann. Gerade in der Nacht kann so keine kühle Aussenluft zugeführt werden. Im Gegenteil, es wird sogar wärmer. Die Option Night Cool steht auf ON.

2. bei uns wurden auch in den Zuluftventilen Filter eingesetzt. Ich habe jedoch hier gelesen, dass die nicht sinnvoll sei (Zuluft wird eh zentral im Gerät gefiltert / Unnötige Verringerung des Volumenstroms). Sollen die Filter besser raus ?

3. Die Anlage wurde von einem Westaflex Mitarbeiter eingesessen, ein Protokoll habe ich dazu nie erhalten.

Danke
宮古島 市ハチ公物語 am 17.07.2015 04:35
Herzlichen guten Tag aus Gütersloh,
vielen Dank, dass Sie uns Gelegenheit geben, zu Ihren Feststellungen jeweils zu antworten.

Die Lüftungsanlage wurde nach der Beschreibung von unserem Kundendienst in Betrieb genommen. Mit Einblick in das Inbetriebnahmeprotokolle können wir besser beurteilen, warum hier ein zusätzlicher Filter montiert wurde. Ohne Einblick fällt eine Beurteilung hierzu schwer.Wir haben daher Ihren Hinweis an unseren Kundendienstlleiter weitergegeben, der sich mit Ihnen in Verbindung setzen wird. Sie erreichen ihn jederzeit direkt über: kundendienst@westaflex.com.

Im Fall der Temperaturangaben wird er ebenfalls tätig werden; er kann das WAC Zentralgerät auslesen und eine Justierung vornehmen. Dabei handelt es sich voraussichtlich nicht um einen technischen Defekt, sondern um eine Regelungskorrektur des Sensors. Bei unserem Gerätetyp WAC351 arbeitet ein Steuerungs-Computer mit über 300 Parametern aus Ist- und Sollwerten, einen Einblick über die grundlegenden Parameter gibt: https://github.com/[…]/Westaflex-WAC-Treiber

In diesem Zusammenhang bekommen Sie selbstverständlich auch Ihr Protokoll-Exemplar zu Ihrer Anlage.
Wir sind sicher, Ihnen damit umgehend helfen zu können und bedauern leider entstandene Unannehmlichkeiten.
 

Frank Ladwig am 14.08.2015 08:48
Hallo Nadine N.,

folgende Einstellungen sind norwendig:

Gem. Anleitung Punkt

2.6.3 - Wert: ByOutDoor
2.6.3.4 - Wert: 16°C
2.6.4.1 - Wert: 15°C
2.6.5.1 - NightCool Wert: EIN

Danach funktioniert es. Ein Feedback würde mich freuen !

Schönes WE !

Viele Grüße aus Gütersloh
Frank Ladwig
Thorsten R am 14.08.2015 06:49
Hallo zusammen,

ich hab das selbe Phänomen wie es bei Nadine auftritt. An den heißen Sommertagen will ich Nachts die Temperatur im Haus mittels frichser "Kaltluft" reduzieren. Ich habe die Night Cool-Funktion auf On. Jedoch zeigt die Sensor-Anzeigen folgend Werte:

Aussentemperatur: 20
Zulufttemperatur: 25
Ablufttemperatur: 25
Fortlufttemperatur: 21

Es sind ja eine Menge weiterer Einstellmöglichkeiten im Bedienterminal möglich, die mir jedoch alle nix sagen und für die ich bisher auch keine Dokumentation gefunden habe. Die Software-Version ist bei mir 2.4.2.0.

Die Anlage wurde vor einem Jahr durch einen Fachbetrieb eingebaut und durch einen Mitarbeiter von Westaflex abgenommen. Umso unbefriedigender, dass die Night Cool-Funktion nicht funktioniert.

Leider habe ich bisher auf keinem anderen Wege Unterstützung für mein Problem erhalten. Vielleicht funktioniert es ja noch auf diesem Wege.

Beste Grüße
Thorsten
Frank Ladwig am 14.08.2015 10:23
Hallo Thorsten R.,

folgende Einstellungen sind notwendig:

Gem. Anleitung Punkt

2.6.3 - Wert: ByOutDoor
2.6.3.4 - Wert: 16°C
2.6.4.1 - Wert: 15°C
2.6.5.1 - NightCool Wert: EIN

Danach funktioniert es. Ein Feedback würde mich freuen !

Schönes WE !

Viele Grüße aus Gütersloh
Frank Ladwig
Thorsten R am 14.08.2015 09:58
Hallo Herr Ladwig,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde die Einstellungen nächste Nach mal probieren und das Ergebnis gerne teilen.

Können Sie mir die Anleitung für die Menü-Punkte zukommen lassen. Ich habe diese bei Einbau der Anlage nicht erhalten und finde auch online keine entsprechende Anleitung. Leider lässt sich ohne eine Erläuterung der Menü-Punkte auch nicht das Potential der WAC 351 nutzen. Mir war zum Beispiel nicht klar, dass neben Night Cool noch weitere Einstellungen vorzunehmen sind.

Vielen Dank
Thorsten
Frank Ladwig am 14.08.2015 10:23
... die Anleitung liegt der Lieferung bei. Ausserdem finden Sie diese auf der Produktseite oder unter:

http://westaflex.com/[…]/bedienungsanleitung-flex


Viele Grüße

Frank Ladwig
Thorsten R am 16.08.2015 11:09
Hallo Herr Ladwig,

vielen Dank für die Anleitung.

Ich scheine es aber immer noch nicht verstanden zu haben, ober die Dokumentation verwirrt mich ein wenig. Ich habe wie von Ihnen vorgeschlagen die Menü-Punkte konfiguriert. Dennoch wird - wie in der Dokumentation unter 1.6 erläutert - keine Nachtkühlung gefahren. Es findet weiterhin ein Wärmeaustausch statt, wie auch die Sensorenwerte belegen.

Ich vermute die Kühlung wird durch die Punkte 2.6.4.2 und 2.6.4.3 konkret ein und ausgeschaltet. Nur hilft mir die Erklärung der Punkte nicht wirklich weiter, da mir unklar ist, was die Prozent-Werte zu bedeuten haben. Mir ist klar, das hierdurch eine obere und untere Schranke definiert wird, die die Kühlung aktiviert oder deaktiviert. Nur welche Werte müssen dort hinterlegt sein?

Mit besten Grüßen
Thorsten
Frank Ladwig am 21.08.2015 08:25
Hallo !

Die Funktion 2.6.4.2 & 2.6.4.3 ist nur bei einem eingebauten aktiven Kühlregister relevant und hat nichts mit der Steuerung der Bypassklappe zu tun.

Bitte setzen Sie den Wert 2.6.3.4 herunter.

Die Solltemperatur 1.3 sollte dabei auf 20°C eingestellt werden.

Damit sollte es funktionieren.

Viele Grüße aus Gütersloh
Frank Ladwig
Thorsten R am 10.05.2016 06:59
Hallo Herr Ladwig,

nach dem ich es bereits im vergangenen Jahr erfolglos versucht habe, den Night Cool-Mechanismus für die WAC 351 in Betrieb zu nehmen sitze ich nun bereits bei der ersten warmen Tagen in 2016 wieder vor dem selben Problem.

Ihre vorgeschlagenen Einstellungen habe ich alle (!) entsprechend eingestellt. Der Rotationswärmetauscher verrichtet dennoch weiter seine Arbeit. Das Kinderzimmer unserer kleinen Tochter ist mittlerweile auf 26 Grad erhitzt und lässt sich leider auch nicht durch die sehr erträglichen nächtlichen Temperaturen herunterkühlen.

Die aktuellen Sensor-Anzeige weißen die folgenden Werte auf:

Zuluft 24
Abluft 24
Aussen 19
Fortluft 21

Die folgenden Einstellungen sind vorgenommen worden

2.6.3.1. ByOutDoor
2.6.3.2 15 GC
2.6.3.3 25 GC
2.6.3.4 12 GC

2.6.4.1 15 GC
2.6.4.2 60%
2.6.4.3 20%
2.6.4.4 12 GC

2.6.5.1 Night Cool On

Solltemperatur ist auf 20 GC eingestellt.

Im Ergebnis kann ich eine massive Umwälzung der Luft im Gebäude bemerken, die leider auch zusätzlich die Luftfeuchtigkeit im gesamten Haus erhöht, da die Luftfeuchte der Sanitärräume in alle Räume verteilt.

Ich würde Sie bitten mir eine funktionstüchtige Lösung zu garantieren.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Robers
Frank Ladwig am 12.05.2016 12:56
Guten Tag Herr Robers,

um den Einstellungen und den Rahmenbedingungen Ihrer Anlage nun mal genau auf den Grund zu gehen, bitten wir Sie Kontakt mit unserem Kundendienst aufzunehmen.

Der Kollege ist informiert und erwartet Ihren Anruf unter: 0 52 41 / 4 01 - 31 20

Vielen Dank !
Frank Ladwig
Dave am 27.11.2016 08:33
Hallo,

Gibt es kompatible Kühlregister für die WAC351, die sie nennen können?

Danke
Marcus W. am 27.11.2016 08:34
Hallo zusammen,
Ich würde gerne wissen wie das Problem von Thorsten R. gelöst worden ist, da ich seit 2 Jahren vor dem gleichen Problem stehe.
Bis dato könnte mir noch niemand weiter helfen.
Bin für jeden etwas dankbar.

VG. Marcus W
Frank Ladwig am 28.11.2016 11:01
Hallo Marcus W.,

gern können Sie sich bei unseren Kundendienst informieren:

Anruf unter: 0 52 41 / 4 01 - 31 20

Vielen Dank !
Frank Ladwig
Albert Breuer am 27.11.2016 08:34
Hallo ,
wir überlegen, unser WAC250 (ohne CF!) zu ersetzen, weil Westaflex wesentliche Wartungselemente nicht mehr anbietet. Das ist zwar für ein Gerät, dass gerade mal 16 Jahre alt ist, sehr ärgerlich, aber die Qualität ist so gut, dass wir das WAC351 in unsere Auswahl einbezogen haben. Meine Frage ist nun, nachdem die Rohrführung dem WAC250 angepasst ist: Kann man das WAC 351 auch anders herum, also mit dem Elektrik-Kasten nach oben, an der Wand montieren?
Frank Ladwig am 28.11.2016 10:58
Guten Tag Herr Breuer,

wir freuen uns zu hören, dass Sie mit unserer Qualität zufrieden sind.

Das Gerät WAC351 ist sicher eine gute Wahl. Das Gerät kann zudem auch in jeder Position montiert werden. Also auch über Kopf mit dem Anschlussßkasten nach oben.

Viele Grüße aus Gütersloh
Frank Ladwig