Benutzerspezifische Werkzeuge

Fußbodenauslaß

erstellt von WESTAFLEX zuletzt verändert: 28.05.2015 10:14
Fußboden- / Wandauslass
In KWL-Anlagen strömt die Zuluft in den Wohnräumen (Schlafzimmer oder Kinderzimmer) bevorzugt durch Fußboden-/Wandausläße in die Wohnbereiche.
Fußbodenauslaß

Edelstahlgehäuse mit eingebautem Lüftungskanal und Drosselelement.

Der neue WAC Fußboden-/Wandauslaß zeichnet sich durch eine einfache Montage und durch eine funktionale Gestaltung der sichtbaren Edelstahlabdeckung aus.

Die einfache Montage beim komfortablen Sockel-Quellauslaß wird durch einen 200 mm hohen Kunststoffkanal, der auf den Anschlusskasten aufgesteckt wird, erreicht. Nachdem der Estrich oder der Bodenbelag, wie Parkett oder Teppich, verlegt worden ist, wird der noch geschlossene Kunststoffkanal bündig abgetrennt. Anschließend wird das Edelstahl-Luftführungselement mit einstellbarer Drossel und 3 mm dicker gelochter Edelstahlplatte bündig montiert. Eine optisch anspruchsvolle Ausführung wird durch die Wahl des Edelstahlmaterials erreicht.

Darüber hinaus bieten wir Schlitzausläße (Weitwurfdüse), Zuluftventile und Abluftventile mit Filtern.

Warengruppe
WestaAirControl
Verpackungseinheit
1 Stück
Produkthilfe
Frank Ladwig
abgelegt unter:
, ,
abgelegt unter: , ,
Bruno Ratter am 02.11.2011 08:46
Sehr geehrte Damen und Herren,
in unseren Neubau wird derzeit eine KWL WAC 300 eingebaut. Nun ist mir aufgefallen, dass im Obergeschoss die Zulufteinlässe in Schlafzimmer, Kinderzimmer und Büro jeweils 20cm neben den Türen angebracht sind. Kommt es hier nicht zu einem "Kurzschluss", der eine komplette Lüftung der Zimmer verhindert oder spielt dies keine Rolle? Laienmäßig würde ich eine Zuluft möglichst weit weg von der Tür als sinnvoll empfinden.

Mit freundlichen Grüßen
B. Ratter
Frank Ladwig am 03.11.2011 07:53
Hallo Herr Ratter,
wir haben ein tiefes Sortiment von Luftdurchlässen.
Die Unterschiede liegen u.a. in der Ausbreitung des Luftstrahls.
Der einwandfreie Betrieb kann bei einer Einbausituation wie bei Ihnen durch den Einsatz der richtigen Luftdurchlässe gewährleistet werden.
Um die Ventile zu identifizieren, senden Sie bitte per Email Typenbezeichnung bzw. Fotos der Einbausituation und vom Luftdurchlass an vertrieb@westa.net. Ebenfalls benötigen wir Detail zur Planung, Fachhandwerker, Großhandel etc.

Viele Grüße aus Gütersloh
i.A.
Frank Ladwig
R Siegel am 18.07.2012 10:43
Liebes Westaflex-Team,

gibt es für die Fussboden / Wandauslässe noch zusätzliche Filtermöglichkeiten. Außerdem haben wir in unserem Neubau im Büro unter dem DAch einen Fusbodenauslass, in dem deutlich mehrund lautere Strömungsgeräusche hörbar sind, als z.B. bei selben Auslass im Kellerbüro oder Schlafzimmer.

Gibt es hier die Möglichkeit noch einen nachträglichen Schallschutz einzubauen?

Viele Grüße,

R. Siegel
Frank Ladwig am 18.07.2012 12:09
Hallo R. Siegel,

unsere Zuluft ist grundsätzlich gefiltert. Die geschieht über den Filter im Zentralgerät oder externe Filterkästen mit Taschenfilter. Da so die Luft in den Rohrleitungen bereits gefiltert ist, erscheinen Filter am Luftauslass als nicht sinnvoll.
Unsere Lüftungsanlagen werden grundsätzlich individuell ausgelegt und einreguliert. Störende Geräusche der Anlage sind damit ausgeschlossen.
Auftretende Strömungsgeräusche am Fussbodenauslass sind nur durch eine Drosselung der Luftgeschwindigkeit abstellbar.

Wir empfehlen grundsätzlich die Einregulierung der Anlage durch unseren Kundendienst.

Viele Grüße aus Gütersloh
Frank Ladwig