Benutzerspezifische Werkzeuge

Kombi-Element

erstellt von 宮古島 市ハチ公物語 zuletzt verändert: 14.05.2015 10:48
Außen- und Fortluft
Speziell für das WesterWAC 140 CF Gerät sind diese Außen- und Fortluftelemente geeignet.

Sie sind für die Montage an der Wand in waagerrechter und als Sonderausführung auch in hochkant-Ausführung erhältlich.

Der Anschluss-Durchmesser ist jeweils DN 125 mm.

 

 

Warengruppe
WestaAirControl
Ausführungen
DN 125
Material
Edelstahl gebürstet
Verpackungseinheit
1 Stück
Produkthilfe
Frank Ladwig
Downloads
Gehard Müller am 13.12.2012 15:28
Hallo.

Wir planen die Be-und Entlüftung unserer Einliegerwohnung. Unser Heizungsbauer empfahl uns das Außen- und Forluft Element.
Besteht bei dieser Variante nicht die Gefahr der Rücksaugung? Uns wurde bisher immer ein Abstand von 3m zwischen Außen- und Fortluft empfohlen.

Beste Grüße.

Frank Ladwig am 13.12.2012 15:41
Hallo Herr Müller,

unser Kombielement ist so konzipiert, dass sich die Luft nahezu nicht vermischt.
Die Fortluft wird mittels Stutzen frei ausgeblasen und die Aussenluft wir unterhalb des Elements angesaugt.

Das reversible Bauteil kann an fast alle Anschlußvarianten angepaßt werden. Durch einfaches tauschen der Stutzen und Drehen der Blende ist man sehr flexibel. Gerade im Geschossbau eine hervorragende und optisch ansprechende Lösung.

Viele Grüße aus Gütersloh
Frank Ladwig
 
josef simnacher am 24.02.2015 20:08
hi, gibt dieses Produkt auch mit dem 150 mm Durchmesser?
danke
josef
Frank Ladwig am 06.03.2015 08:12
Hallo "Josef",

das Aussen- & Fortluftelement ist in den Nennweiten 125 und 160 mm erhältlich. Mittels Reduzierung ist das Bauteil auch an DN 150 anschießbar.
Bitte beachten Sie, daß die neue Version mit gedämmten Anschlußrohren durch die Wand lieferbar ist.

Listenpreis 125LG001SET - 228,- € zzgl. ges. MwSt. (3/2015)
Listenpreis 160LG001SET - 315,- € zzgl. ges. MwSt. (3/2015)
Reduzierung 160 auf 150 ca. 35,- € zzgl. ges. MwSt. (3/2015)

Viele Grüße aus Gütersloh
Frank Ladwig
S.Jiang am 10.03.2016 15:34
Hallo,
ich habe eine Frage über die Eisbildung in Abluftauslass. Im Winter enthält die Fortluft immer viele Feuchte und die Außenluft ist immer sehr kalt. Deshalb entsteht Kondensationswasser am Ende dieses Auslasse. Dies führt zur die Eisbildung. Meine Frage ist, gibt es einige Lösung für diese Problem? Und ob die andere Produkt hat einige speziale Konstruktion gegen diese Situation?
Vielen Dank im Voraus!
Frank Ladwig am 18.03.2016 08:57
Da metallische Rohr hat die Temperatur der Aussenluft. Ein Zuwachsen mit der Folge des Verschlusses des gesamten Rohrquerschnitts ist nicht zu erwaren. Daher ist die Eisbildung zu vernachlässigen. Eine Maßnahme wäre eine aufwändige Isilierung in Verbindung mit einem Heizband. Eine solche Konstruktion wäre sehr aufwändig und teuer und fände letztendlich keine Akzeptanz im Markt.

Viele Grüße aus Gütersloh
Frank Ladwig